Menü
Meckenbeuren

Neuigkeiten

Ausbildungsbörse Samstag 14. September 2019


Danke an Wähler und Kandidaten

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Wir bedanken uns bei Ihnen herzlich für Ihre Stimmen und das damit geschenkte Vertrauen bei der Gemeinderats- sowie Kreistags- und Europawahl.

Im Gemeinderat müssen wir den Verlust von zwei Sitzen hinnehmen und sind künftig mit sieben Personen dort vertreten. Wir bedauern das damit verbundene Ausscheiden unserer beiden CDU-Damen aus dem Gemeinderat. Frau Anita Scheibitz und Frau Teresa Lorusso haben sich in der Vergangenheit sehr um das Wohl unserer Gemeinde verdient gemacht. Dafür beiden ein herzliches Dankeschön.

Unsere Vertreter beginnen die Arbeit im Gemeinderat mit dem Versprechen, dass sie im Dialog mit unserer Bürgerschaft alles tun werden, um unsere Gemeinde noch attraktiver, wirtschaftsstärker sowie lebenswerter zu gestalten.

Wir wünschen unseren gewählten Gemeinderäten Karl Gälle, Dr. Josef Sauter, Jörg Baumann, Franz Assfalg, Kilian Straub, Michael Keckeisen und Hubert Bernhard viel Erfolg für ihre Arbeit in den kommenden Jahren.

Ein besonderer Dank gilt den weiteren Kandidaten und Mitgliedern des Ortsverbandes für Ihr Engagement im Wahlkamp


Unsere Kandidaten mit MdB Lothar Riebsamen am KIM-Center

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Meckenbeuren waren am Samstag, den 18. Mai 2019 am KIM-Center und warben um Stimmen für sich und Ihre Themen für Meckenbeuren. Tatkräftige Unterstützung bekamen sie vom Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen, der bekräftigte, dass mit der Kommunalwahl wichtige Weichen für die kommenden Jahre in der Gemeindeentwicklung gestellt werden. „Nehmen Sie Ihr Recht wahr – gehen Sie wählen!“ so der Aufruf von MdB Lothar Riebsamen.

Am 22. Mai 2019 werden die Kandidatinnen und Kandidaten wieder auf dem Wochenmarkt sein und am 24. Mai 2019 ab 17.00 Uhr nochmals vor dem Drogeriemarkt Müller für Gespräche zur Verfügung stehen.

Sollten Sie bisher keinen Kandidatenflyer erhalten haben, haben Sie die Möglichkeit diesen an den Ständen oder unter www.cdu-meckenbeuren.de zu erhalten.


Europaabgeordneter Norbert Lins zu Gast bei der Vorstellung unserer Kandidaten für den Gemeinderat in der „Ranch“ in Weiler

Am 6. Mai stellten sich die 18 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl vor. Sie stellten sich selbst, ihre Beweggründe für die Kandidatur und ihre Ziele den interessierten Besuchern vor. Unsere Ortsvorsitzende Angela Stofner freute sich daß recht viele den Weg in die „Ranch“ nach Weiler gefunden haben.

Norbert Lins, der erneut für den Einzug ins Europäische Parlament kandidiert, berichtete ausführlich über seine Arbeit in Brüssel und beantwortete im Anschluss die vielen Fragen die an Ihn gestellt wurden. Er ging auf den Mangel an Saisonarbeitskräften und die Forderung der Landwirte nach einer Minderung der Zuschüsse für die Neuerrichtung von Obstanlagen ein. Auch der europäische Mindestlohn und die schlechten Erzeugerpreise bereiten den Landwirten große Sorgen. Norbert Lins setzt sich im Agrarausschuss des Europäischen Parlamentes die letzten Jahre intensiv für die Probleme der Süddeutschen Landwirtschaft ein.

Möchten Sie die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Meckenbeuren kennenlernen? Dazu haben Sie beim Wochenmarkt am 22. Mai 2019 ab 9.00 Uhr die Möglichkeit. Am Samstag, den 18. Mai 2019 ab 10.00 Uhr werden wir am KIM-Center (vor dem Drogeriemarkt Müller) sein, mit Unterstützung unseres Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen. Und auch am Freiteag 24. Mai 2019 werden die Kandidatinnen und Kandidaten ab 17.00 Uhr vor dem Drogeriemarkt Müller für Gespräche zur Verfügung stehen.

 


Unsere Kandidaten für den Gemeinderat stellen sich vor

Assfalg Franz (Kehlen)

Maschinenschlosser i. R., 65 Jahre

verheiratet / 3 erwachsene Kinder / 2 Enkelkinder

Mitglied im Gemeinderat Meckenbeuren

ehemaliger Ortsvorsteher von Kehlen

Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Abt. Kehlen

Vorsitzender der Flurbereinigungsgemeinschaft Kehlen

 

Baumann Jörg (Meckenbeuren)

Selbstständiger Architekt

Architektur Baumann GmbH

31 Jahre / ledig

Musikverein Meckenbeuren

VfL Brochenzell

 

 

Bernhard Hubert (Brochenzell)

Kaufmann (HFW)

46 Jahre / verheiratet / 3 Kinder

Gruppenführer Blutreitergruppe Meckenbeuren

Narrenzunft Brochenzell

Gemeinderat seit 2004

 

.

Biegger Martina (Schwarzenbach)

Maschinenbau-Ingenieurin

32 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Fasnetkomitee Liebenau (1. Vorstand)

TSV Meckenbeuren Ski & Wandern

Musikverein Obereschach

 

 

Mein Motto ist „Machen statt Motzen!“

Ich möchte mich im Gemeinderat Meckenbeuren einbringen und mitmachen um zu gestalten!
Als junge Mutter und Vorständin unseres Schulfördervereins der Grundschule in Langentrog ist mir die Vereinbarkeit von Kinder und Beruf sehr wichtig.
Als junge Unternehmerin will ich mich für die positive und sinnvolle wirtschaftliche Entwicklung von Meckenbeuren einsetzen. Als Landwirtin möchte ich mich für die Stärkung der Regionalität und ein positives Bild der heimischen Landwirtschaft einsetzen. Ich will machen anstatt zu motzen!

 

Gälle Karl (Meckenbeuren)

Konrektor a.D.

71 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Gemeinderat seit 1971

1. stellv. Bürgermeister seit 1984

 

 

 

Keckeisen Michael (Schwarzenbach)

Teamleiter Elektronikentwicklung

43 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Gemeinderat seit 2014

 

 

 

 

 

Lacher Tobias (Gerbertshaus)

Maschinen- und Elektrotechniker

25 Jahre / ledig

Aktives Mitglied im Spielmannszug Kehlen

Restaurieren von historischen Motorrädern

 

Ich kandidiere, um unserer Generation auf kommunaler Ebene eine Stimme zu geben und ihre Interessen zu vertreten, um die Gemeinde Meckenbeuren auch zukünftig attraktiv für sie zu gestalten.Hierfür legt die Gemeinde Meckenbeuren derzeit schon ein solides Fundament, jedoch mit Potential zur Verbesserung.

Als technisch und wirtschaftlich versierte Person habe ich meine Schwerpunkte wie folgt gelegt:

  • weiterer Ausbau der digitalen und verkehrstechnischen Infrastruktur, mit Schwerpunkt auf den Straßen(aus)bau und Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz
  • Förderung, Stärkung und Ausbau der ortsansässigen Gewerbe/Unternehmen
  • Förderung der E-Mobilität z.B. durch Ausbau der Ladeinfrastruktur
  • weitere Fokussierung auf einen hohen Bildungsstandard der ortsansässigen Schulen
  • die Förderung des Ausbaus von privatem Wohneigentum durch vernünftige Rahmenschaffung hierfür
  • Erhaltung und Förderung der Vereine, die für das Zusammenleben und das Funktionieren der Gemeinde elementar sind

Ihr findet euch in einem oder mehreren Punkten wieder und wollt, dass diese zukünftig im Gemeinderat eine Stimme haben? Dann freue ich mich über eure Stimme am 26. Mai bei der Wahl des Gemeinderats Meckenbeuren!

 

Lorusso Teresa (Brochenzell)

Einzelhandelskauffrau / selbstständige Nagel-Designerin

53 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Gemeinderätin

Musikschule Meckenbeuren Cello-Ensemble

 

 

 

Maenner Stefan  (Holzreute)

Obstbaumeister

28 Jahre / ledig

Stellv. Ortsobmann Bauernverband

Sportverein Kehlen

Narrenzunft Senglingen

 

 

Pollini Markus (Buch)

Teamleiter im Bereich Schweißen / Qualitätssicherung

32 Jahre / ledig

Internationale Geschäftsreisen

Handwerken an Haus und Motorrad

Trainieren im Sportstudio

 

 

Sauter Josef , Dr. (Meckenbeuren)

Arzi i. R.

71 Jahre / verheiratet / 1 Kind

Gemeinderat seit 40 Jahren

zur Zeit Fraktionssprecher

Kreisrat seit 10 Jahren

 

 

Scheibitz Anita (Meckenbeuren)

66 Jahre / verheiratet / 3 Kinder

Gemeinderat seit 1999

Ausschuss Verwaltung, Kultur und Soziales

Technischer Ausschuss, Strukturausschuss

Ausschuss Bürgerservice GmbH

Mitglied Jugendkomitee

 

Schimmels Jürgen (Meckenbeuren)

Abteilungsleiter

59 Jahre, verheiratet, 4 Kinder

TSV Radsportgruppe

Sternsinger St. Maria

 

 

Meine Schwerpunkte habe ich wie folgt gelegt:

  • Einsatz für Politik und Entscheidungen, die von den Mitbürgern verstanden und mitgetragen werden können
  • Verkehr – konstruktive Lösungsansätze heute und morgen
  • Technik und Organisation – Einsatz meiner Ausbildung sowie Erfahrungen aus dem Berufsleben
  • Familienthemen

 

Schneider Andreas (Buch)

Maschinentechniker

27 Jahre / ledig

Freiwillige Feuerwehr

Jugendwart Jugendfeuerwehr

Schützenabteilung Kehlen

 

 

 

Stofner Angela (Buch)

Alltagsbegleiterin

47 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Tettnanger Tafel e. V.

Deutsches Rotes Kreuz

Vorsitzende CDU Ortsverband Meckenbeuren

 

 

Stojanovic Hubert (Buch)

Vertriebsleiter

50 Jahre / Verheiratet / 2 Kinder

St. Maria Meckenbeuren (Lektor)

VfB Friedrichshafen (Abt.Karate)

 

 

 

Straub Kilian (Gerbertshaus)

Selbstständiger KFZ-Mechatronikermeister

31 Jahre / verheiratet / 1 Kind

Narrenzunft Brochenzell

Supermotoclub Bodensee

 

 

 

Wiedemann Karl Heinz (Liebenau)

Monteur

59 Jahre / verheiratet / 2 Kinder

Reit- und Fahrverein Krumbach e. V.

Blutreitergruppe Eschach


Nominierung zur Gemeinderatswahl

Vergangene Woche nominierte die CDU Meckenbeuren ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019. Unser Ortsverband Meckenbeuren konnte in diesem Jahr 18 Bewerberinnen und Bewerber auf unserer Liste aufstellen, Berthold Bucher tritt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsvorsitzende Angela Stofner, wurde Frank Spleiß (Geschäftsführer der CDU Tettnang) zum Versammlungsleiter gewählt. Anschließend wurden Schriftführer, Wahlkommission, Teilnehmer zur Mitunterzeichnung der Niederschrift und Vertrauenspersonen gewählt. Das Aufstellungsverfahren in Alphabetischer Reihenfolge wurde einstimmig beschlossen. Nach einer kurzen Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten, in der jeder seine Person, Vereinstätigkeit und Motivation vorstellte, wurde in geheimer Wahl abgestimmt.

Es ist uns gelungen eine sehr ausgewogene Liste aufzustellen. „Wir haben erfahrene wie junge Bewerberinnen und Bewerber aus den unterschiedlichsten Ortsteilen und Berufsbildern. Jetzt ist es an den Wählerinnen und Wählern, mit ihrer Stimmabgabe zu zeigen, wie wertvoll die Arbeit im Gemeinderat für Meckenbeuren ist“ sagte Angela Stofner.

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat in alphabetischer Reihenfolge:

Franz Assfalg (Kehlen) langjähriger Gemeinderat und ehemaliger Ortsvorsteher von Kehlen

Jörg Baumann (Meckenbeuren) Architekt, will sich im Bereich Bauen engagieren

Hubert Bernhard (Brochenzell) aktiv in Narrenzunft und bei den Blutreitern, er bringt mehrere Jahre Erfahrung im Gemeinderat mit

Martina Biegger (Schwarzenbach) möchte sich vor allem für die Landwirtschaft einsetzen

Karl Gälle (Meckenbeuren) langjähriger Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister, pensionierter Konrektor

Michael Keckeisen (Schwarzenbach) betreibt nebenher eine Landwirtschaft und bringt bereits Erfahrungen als Gemeinderat mit

Tobias Lacher (Gerbertshaus) will speziell die Themen der jungen Generation vertreten

Teresa Lorusso (Brochenzell) will sich weiterhin aktiv für das Gemeindeleben einbringen

Stefan Maenner (Holzreute) Landwirtschaft ist sein Thema, aber auch bei den Schützen und in der Fasnet ist er aktiv

Markus Pollini (Buch) will sich für seine neue Heimat engagieren

Dr. Josef Sauter (Meckenbeuren) Allgemeinmediziner im Ruhestand, Kreisrat und langjähriger Gemeinderat

Anita Scheibitz (Meckenbeuren) langjährige Gemeinderätin und aktiv in der Laienspielgruppe

Jürgen Schimmels (Meckenbeuren) engagiert sich seit vielen Jahren in der Kirchengemeinde Meckenbeuren und bei den Sternsingern

Andreas Schneider (Buch) Leiter der Jugendfeuerwehr Meckenbeuren, will die Gemeinde aktiv mitgestalten

Angela Stofner (Buch) engagiert sich bei der Tafel und arbeitet mit Menschen mit Hilfsbedarf

Hubert Stojanovic (Buch) will Meckenbeuren weiter voran bringen

Kilian Straub (Gerbertshaus) Selbstständiger KFZ-Meister, will sich weiterhin für junge Familien einsetzen

Karl Heinz Wiedemann (Liebenau) will die Interessen im oberen Bezirk vertreten

Eine offizielle Kandidatenvorstellung findet am 6. Mai 2019 um 19 Uhr in der „Ranch“ in Weiler statt. Auch der Kandidat für das Europäische Parlament, Norbert Lins MdEP, wird seine Arbeit und seine Ziele dann vorstellen.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen und Kandidaten finden sich in Kürze hier auf unserer Homepage.


Kommunalwahl – bring Dich ein!

Zum letzten CDU Stammtisch in diesem Jahr, am 4.Dezember, begrüßte Ortsvorsitzende Angela Stofner zahlreiche Gäste unter dem Motto „Kommunalwahl – bring Dich ein“. Im Wirtshaus Schloss in Brochenzell berichteten Karl Gälle und Anita Scheibitz über die interessante Arbeit im Gemeinderat und den Ausschüssen. Mit Unterstützung der weiteren Anwesenden Gemeinderäte konnten die CDUler den Interessenten für die Kommunalwahl 2019 alle Fragen beantworten. Auch der Ablauf mit Nominierungsveranstaltung, Wahlkampf und Vereidigung wurde ausführlich erläutert. Bereits jetzt konnte die CDU Meckenbeuren einige neue (teils jüngere) Kandidaten für eine Kandidatur als Gemeinderat gewinnen. Die CDU freut sich, auch dieses mal wieder eine gute altersdurchmischte Liste aufstellen zu können.

Weitere Interessenten für dieses spannende Amt sind herzlich eingeladen die CDU im Ort kennenzulernen.


Stammtisch 4.Dezember 20:00 Uhr im Schloss Brochenzell

Am 4. Dezember um 20 Uhr findet der nächste öffentliche Stammtisch der CDU Meckenbeuren zum Thema „Kommunalwahl – bring Dich ein“ statt. Karl Gälle (langjähriger Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister) und Anita Scheibitz (langjährige Gemeinderätin) werden im Wirtshaus Schloss Rede und Antwort stehen, wie Kommunalpolitik funktioniert, mit welchem Zeitaufwand man rechnen muss und warum es bei der CDU viel Spaß macht sich einzubringen. Der CDU Ortsverband Meckenbeuren lädt alle Interessierten herzlich ein.


Nachbericht zum Stammtisch 4.Oktober 2018 mit Herrn Dr. Sauter

Dr. Josef Sauter hat beim CDU Stammtisch über Kommunalpolitik gesprochen und einen Eindruck vermittelt, was den Meckenbeurer Gemeinderat aktuell beschäftigt. In die Vereinsgaststätte des TSV Meckenbeuren waren zahlreiche Interessierte der Einladung der CDU Meckenbeuren gefolgt. Josef Sauter gab umfangreiche Einblicke in die Arbeit des Gemeinderates. Er berichtete über die Schwerpunkte Soziales, Haushalt und Verkehr.

Zur Betreuungssituation in Meckenbeuren berichtet Josef Sauter, dass die Gemeinde über der geforderten Quote liegt. „Wir haben sehr gute Erfahrungen in der Kleinkindbetreuung sammeln können. Junge Frauen wollen heute sehr schnell wieder in ihre Arbeit zurück.“ stellt er fest. Der Bedarf werde immer höher, weshalb der Neubau einer Kindertagesstätte mit einer U3 Gruppe und zwei Regelkindergartengruppen im Jasminweg in Planung ist. Auch zum Kindergarten Liebenau gibt es aktuell Überlegungen über Anbau oder Neubau, da das bisherige Gebäude nicht im Gemeindebesitz ist und eine Sanierung nötig wäre.

Im Bereich der Grundschulen sei Meckenbeuren mit seinen vier Standorten sehr gut aufgestellt, nur im Bildungszentrum wäre eine höhere Schülerzahl wünschenswert.

Die Mehrzweckhalle Meckenbeuren soll 2019 bezugsfertig sein und dabei nahezu im Kostenplan liegen, freut sich Sauter.

Plätze für die Betreuung im Alter gebe es in Meckenbeuren, durch die drei Pflegeheime und diverse Standorte für betreutes Wohnen, überdurchschnittlich viele im Verhältnis zum Kreisschnitt, weiß Josef Sauter zu berichten, der auch Mitglied des Kreistages ist.

Auch das Thema Wohnungsnot geht an Meckenbeuren nicht vorbei. Eine eigene Wohnungsbaugenossenschaft sei für eine Gemeinde in dieser Größe nicht umsetzbar. Sauter sieht die Aufgabe der Gemeinde darin, Wohnbauflächen voranzutreiben und auszuweisen. Er bedauert, dass sich politische Gruppierungen überregional und vor Ort sehr gegen Neuansiedlungen von Baugebieten in Randbereichen der Kommunen wenden. Aber die Innenverdichtung alleine, die oft auch Akzeptanzprobleme mit den Nachbarn bringt, könne die Wohnungsnot nicht lösen.

Aktuell verzeichnet die Gemeinde sehr gute Gewerbesteuereinnahmen, allerdings stünden im Moment keine weiteren Gewerbeflächen in der Gemeinde zur Verfügung (ein Grundstück gäbe es noch am Flughafen). Erweiterungsflächen für bestehende Betriebe im Ort würden gesucht und vorangetrieben, berichtet Josef Sauter.

Zum Haushalt berichtet Dr. Sauter, dass unterschieden werden müsse zwischen Pflichtaufgaben der Gemeinde und freiwilligen Aufgaben. Der letzte Stand des Kämmereihaushaltes weist eine pro Kopf Verschuldung von 1.009€ für Meckenbeuren aus. Im Bereich desRegierungspräsidiums beläuft sich der Schnitt auf 410€ pro Kopf. Ziel der CDU vor Ort sei der Schuldenabbau und Sparsamkeit, wie die Schwäbische Hausfrau.

Auch das Thema Verkehr beschäftigte die Anwesenden. Josef Sauter hofft, dass das Regierungspräsidium am 25. Oktober „endlich die Hosen runter lässt und öffentliche bekanntgibt, wie der Planungsstand zur B30 Umfahrung Meckenbeuren ist.“

Positiv konnte Sauter berichten, dass die Begrenzung auf Tempo 30 nachts bald durchgängig einheitlich werden soll.

Auf die Frage zum Zeltanbau in Kehlen, berichtete Sauter, dass sich der Gemeinderat darauf geeinigt habe, alle Vereine gleich zu behandeln und Zuschüsse zu bewilligen, wenn beispielsweise ein Zelt gemietet werden muss.

Verwaltung und Gemeinderat haben die letzten Jahre gut gearbeitet. Meckenbeuren steht gut da und darauf gilt es aufzubauen. Ich glaube, dass sich ein Engagement für unsere Gemeinde lohnt, um Meckenbeuren noch Lebenswerter zu machen.“ So Sauters Aufruf an alle, sich in die Kommunalpolitik einzubringen und für die Kommunalwahl im nächsten Jahr zu kandidieren.


Nachbericht Berufs – und Ausbildungsbörse

Wieder ein voller Erfolg war die 16. Berufs- und Ausbildungsbörse Meckenbeuren, welche am 15. September in der Humpishalle in Brochenzell stattfand. In diesem Jahr folgten weitere Aussteller der Einladung des CDU Ortsverbandes Meckenbeuren und brachten es auf einen neuen Rekord von 35 Ausstellern. Die unterschiedlichsten Berufsbilder wurden vorgestellt und auch zu den schulischen Bildungswegen konnte man sich bestens informieren. Die Ausbildungssuchenden, die meist mit ihren Eltern kamen, nutzten die Gelegenheit, um sich aus erster Hand berichten zu lassen, wie ein Arbeitsalltag im favorisierten Beruf aussieht.

So freut es CDU Ortsvorsitzende und Mitorganisatorin der Börse Angela Stofner ganz besonders, dass einige Ausbildungsbetriebe im letzten Jahr Azubis eingestellt haben, die sie auf der Berufs- und Ausbildungsbörse Meckenbeuren finden konnten. Angela Stofner dankt allen Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Das Team um Daniela Dietrich, Anton Dürmuth, Manfred Brielmaier, Michael Höss und Sabine Wiegele leistet hier sehr viele ehrenamtliche Stunden und das über das ganze Jahr.

Außerdem dankt der Ortsverband den zahlreichen Ausstellern und der Gemeinde für deren Einsatz und Unterstützung. „Wir sind stolz, als CDU für die Jugendlichen vor Ort und darüber hinaus seit so vielen Jahren ein solches Angebot machen zu können und freuen uns aufs nächste Jahr.“

 


Zurück »