Menü
Meckenbeuren

Unsere Ziele

Unsere Gemeinde

Unsere Ideen

Unsere Zukunft

 

Stark in der Region

Meckenbeuren liegt in der Mitte einer der stärksten Regionen Deutschlands. Die CDU steht dafür, auch künftig die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Gemeinde zu schaffen. Eine angemessene Flächennutzung für Wohnen und Gewerbe muss garantiert werden. Die CDU Meckenbeuren hat ein vitales Interesse an einer guten Zusammenarbeit in der Region, um gemeinsame Kräfte bündeln und stärken zu können.

 

 

Finanzen – große Chancen und spannende Herausforderungen

Die Steuerkraftsumme der Gemeinde konnte 2012 auf fast 15 Millionen € gesteigert werden – dies auch dank des Ausbaus des Gewerbegebietes Ehrlosen, den die CDU Fraktion maßgeblich vorangetrieben hat. Durch weitere Gewerbeentwicklung sollen Einnahmen generiert werden – denn kluges Sparen fängt bei den Einnahmen an. Durch Konsolidierung des Haushalts und Priorisierung der Vorhaben soll Luft für anstehende und notwendige Investitionen geschaffen werden.

 

 

Lebensqualität: Meckenbeuren für die Menschen

Der gesellschaftliche Wandel ist auch in Meckenbeuren angekommen. Die CDU Meckenbeuren macht sich auch künftig für die Familien stark setzt auf eine bedarfsorientierte Weiterentwicklung von Bildung und Betreuung. Dabei ist die Wahlfreiheit für Kinder und Eltern oberstes Ziel. Familienfreundlichkeit bedeutet auch, Bauplätze für junge Familien möglichst kostengünstig und umweltschonend anzubieten. Bauland darf nicht aus ideologischen Gründen verknappt und somit zusätzlich verteuert werden.

Die CDU wird auch weiterhin Kultur als öffentliche Aufgabe fördern. Kultur ist Grundlage für Lernen und Bildung.

 

 

Meckenbeuren als Modell für „Jung und Alt“

Jung und Alt, Familien, Menschen mit Behinderung – gutes Zusammenleben ist in Meckenbeuren selbstverständlicher als man glaubt. Dennoch ist auch in Zukunft „Aufmerksamkeit für die Mitmenschen“ gefordert. Für die CDU Meckenbeuren bedeutet dies „Barrieren abbauen“ und „Wege leicht machen“. Zentrale Einrichtungen in der Gemeinde sollen möglichst leicht erreicht werden. Eine gute Chance dafür sieht die CDU im Projekt „Bürgerbus“, welches die Fraktion nachhaltig unterstützen wird. Schwerpunkt künftiger Kommunalpolitik muss jedoch auch die Förderung des Vereinslebens in der Gemeinde sowie eine gute Zusammenarbeit mit den Kirchen sein.

 

 

Nahversorgung und Einzelhandel in Meckenbeuren

Die von der CDU-Fraktion eingebrachte Idee einer Einkaufsmeile an der Hauptstraße wurde vom CIMA-Markt-Gutachten als zukunftsweisend bestätigt. Seit Jahren hat die CDU Meckenbeuren für die Stärkung des traditionellen Einzelhandels geworben und sich dafür eingesetzt. Die CDU steht auch weiterhin für die Sicherung der Existenzfähigkeit des Einzelhandels in Meckenbeuren. Dies bedeutet, den Intiativkreis zu stärken, den Wochenmarkt auf dem Kirchplatz weiter zu entwickeln und das CIMA-Markt-Gutachten konsequent umzusetzen. Die CDU Meckenbeuren strebt die Aufstufung der Gemeinde zum Unterzentrum an, um auch so die Entwicklung des Einzelhandels inmitten unserer Region nachhaltig sichern zu können.

 

 

Lebenswelt Schule

Während in anderen Gemeinden des Bodenseekreises Schulen geschlossen werden mussten, konnte unsere Gemeinde mit der Schaffung des Bildungszentrums den Schulstandort Meckenbeuren langfristig sichern. Die CDU Meckenbeuren steht für eine offene und nicht ideologisch geprägte Diskussion hinsichtlich der weiteren Entwicklung unserer Schulen. Dabei soll immer das Wohl des Kindes im Vordergrund stehen.

 

 

Meckenbeurens Straßen – extrem schwierig, extrem langwierig

Die Verkehrsmengen auf unseren Straße steigen – und dies nicht zuletzt wegen der wirtschaftlich guten und auch so gewollten Entwicklung unserer Region. Der Ausbau der Straßen und auch der Radwege hinkt hinterher. Es gilt, „das Leben mit den jetzigen Verkehrsmengen“ für unsere Bürger möglichst verträglich zu gestalten. Die CDU steht hinter den Maßnahmen zur Förderung der E-Mobilität, des Radfahrens sowie der Weiterentwicklung eines feinmaschigen Nahverkehrsangebotes: dem Bürgerbus als Ergänzung zu den bestehenden ÖPNV-Angeboten, allen voran der BOB. Dies mindert jedoch nicht unsere Verantwortung gegenüber dem Ausbau der Straßen: Die Südumfahrung Kehlen ist planfestgestellt, rechtssicher und in der Finanzierung auf Platz 1 des Bodenseekreises. Die CDU fordert das Land auf, den Weg für den Baubeginn noch 2014 endlich frei zu machen. Die CDU fordert weiterhin und dringend den Bau der B 30 neu. Dabei sehen wir uns an den kommunalen und regionalen Konsens gebunden, der die Westumfahrung bedeutet. Das übergeordnete Ziel muss jedoch eine Verkehrsentlastung für Meckenbeuren sein.

 

 

Meckenbeuren – die Gartenstadt im Schussental

Meckenbeuren hat die einmalige Chance einer Siedlungsentwicklung im Einklang mit Natur und Landwirtschaft. Natur und Schussen sollen das Profil der „Gartenstadt Meckenbeuren“ bilden. Die historischen Ortslagen wie Meckenbeuren, Kehlen, Brochenzell und Liebenau sollen mit einem solchen „Gartenstadt-Konzept“ verknüpft werden. Die CDU setzt sich auch künftig dafür ein, die Schönheit unserer Kulturlandschaft zu pflegen und zu schützen. Gerade auch der Hochwasserschutz ist hierbei in den Blick zu nehmen. Die neue Hochwassergefahrenkarte bietet dabei eine sehr gute Grundlage für grundlegende und präventive Maßnahmen in der Bauleitplanung der Gemeinde.

 

 

Bürgerbeteiligung

Demokratie geht nur mit Beteiligung, Vereine sind eine traditionelle Form der Beteiligung. In unserer Gesellschaft sind darüber hinaus Menschen in Elternbeiräten, kirchlichen Einrichtungen, Sozialeinrichtungen oder im Gemeinderat engagiert. Wir von der CDU finden das gut. Bürgerbeteiligung macht vieles möglich – so fließen die Sichtweisen der Bürger konstruktiv in die Entscheidungsprozesse mit ein.

 

 

Die Energiewende – eine Herausforderung auch für Meckenbeuren

Die Energiewende betrifft uns alle. Sie gibt nicht nur Bund und Ländern Aufgaben vor, sondern auch den Kommunen. Gerade in der Abwägung zwischen den erneuerbaren Energieträgern und anderen Schutzgütern wird deutlich, dass die „Gewissensentscheidungen“ vor Ort getroffen werden müssen. Dazu ist Vertrauen notwendig: Vertrauen entsteht durch kluges Abwägen und reales Handeln. Die CDU unterstützt nachdrücklich alle Bestrebungen zur praktischen Erprobung energieeffizienter Strukturen und ist bereit, kommunale Mittel dafür einzusetzen.